Ein Ende?

Er war gestern bei ihr ohne dass ich es wusste. Wir haben die neue Regel, dass wir einander nicht mehr erzählen was wir abends genau machen damit ich nicht mehr so durchdrehe. So oder so habe ich natürlich den ganzen Abend gedacht, dass er bei ihr ist. Weil er mittags auch schon da war und es mir gesagt hat. Ihr Typ wollte sich eigentlich wieder mit ihr treffen aber Arsch hat ihr geraten nicht sofort ein neues Treffen weil sie ja dann zu billig wirken würde. Ich denke eher dass Arsch selber noch ein Treffen haben wollte. Kann man ihm ja nicht übel nehmen. Nuja er war bei ihr. Sie haben gekuschelt. Hmmm ... und weil er jetzt denkt dass es für mich ok ist hat er mir Einzelheiten erzählt. Dass sie letzte Woche ihre Tage hatte und ihn schon "vorverführt" hat für Sonntag Abend. Deswegen war er auch Sonntag so pissig weil er sich schon so auf den Sex gefreut hat obwohl er mich erst Freitag hatte. Nuja, Männer eben. Und wie sehr er die Treffen generell mit ihr genossen hat. Es war dann wohl alles ein bisschen sehr gelogen was er mir sonst erzählt hat dass er sich bei ihr unwohl fühlt usw. Es war ja alles so schön mit ihr und diese Neugierde und ihre Schüchternheit im Gegensatz zu mir, die er ja schon so ganz auswendig kennt und es nichts mehr aufregendes gibt. Mein erstes Lieblingszitat heute von ihm:" Jetzt wo sie weg ist kommt mir das Leben mit dir so trist vor." Ahja danke ich steh auf Tritte in die Magen/Herzgegend weil ich da so gar nicht empfindlich bin. Nuja er hat dann gestern versucht sie zu verführen und sie ließ es nicht zu. Kuscheln ja aber beim ersten Kussversuch war zack ihre Hand dazwischen. Er resigniert fragt was los ist und sie fängt an von dem anderen Typen zu reden und dass sie nicht weiß was es gibt usw. Und sie grinste die ganze Zeit. Er hat dann trocken festgestellt dass sie sich wohl verliebt hat und schon war das Grinsen wieder da und er fing an zu heulen. Weil er denkt dass er sie jetzt verloren hat und mir kann er schön vorwerfen dass ich ihm das alles verbaut habe. Er sagt inzwischen dass er lieber mit ihr zusammen kommt als dass sie in den Armen dieses anderen Kerls liegt. Der übrigens bei der Stadt angestellt ist und älter ist als er. Ich denke damit hat er auch ein großes Problem. Oder Männer generell - Verlieren gegen einen anderen können die ganz und gar nicht. Ich lehne mich bei diesem Thema aber sowas von gar nicht aus dem Fenster weil ich genauso bin und so die Affaire zwischen ihr und Arsch kaputt gemacht habe. Er sagt zwar dass er es nachvollziehen kann aber ich höre trotzdem die Vorwürfe in seiner Stimme, die Traurigkeit und gleichzeitig die Wut. Wie diese Freundschaft weiterhin existieren kann weiß nur der liebe Gott. Weil ich sehe da im Moment keinen Weg. Ich zerfresse mich vor Selbstvorwürfen weil ich so eifersüchtig war und auch weiß warum und wie ich mich an den Abenden gefühlt habe wenn er bei IHR war. Aber im Nachhinein denke ich dass ich ihn nicht verloren hätte. Ah mein nächstes Lieblingszitat:"Wer weiß, wenn du mich das mit ihr richtig hättest genießen lassen, dann wären wir vllt danach zusammengekommen." Im Klartext: Ich sage ihm dass ich meinen Freund für ihn verlasse und er möchte das nicht weil er noch Spaß und andere Frauen braucht aber nach seinem Austoben können wir gerne Heiraten Hausbauen Kinderkriegen spielen. MAH wenn das nicht typisch Mann ist. Und seine Begründung warum wir es nicht so probieren: Na er wird Lehrer und dann ist man umgeben von Schülerinnen die sind irgendwann fertig mit der Schule dann hat man Kontakt im fb und trifft sich und dann ergibt sich das alles weil er ja irgendwann in der midlifecrisis ist und dann seiner Frau nicht treu sein könnte weil er ja in seinen jungen Jahren was verpasst hat. Ich weiß gar nicht was ich angesichts dieser Argumentation sagen soll. Das ist so ... als ob er sein Leben plant. Und als ob Männer wenn sie sich in ihren jungen Jahren austoben dann heiraten Kinder usw ... als ob die dann nicht eher noch mehr Sehnsucht nach Abenteuer und anderen Frauen haben als die, die nur 1 oder 2 Frauen hatten. Er nimmt jetzt übrigens seid heute antidepressiva weil seine Therapeutin und sein Hausarzt sie verschrieben haben. Ich hoffe diese Tabletten bewirken etwas. Ah und nochwas er hofft natürlich dass sie mit diesem Typen nicht zusammen kommt. Ich habe grade am Telefon auch gesagt dass ich das hoffe obwohl das irgendwie etwas gelogen war. Weil seine Logik ist ja jetzt so: Sie kommt nicht mit dem zusammen dann ist sie wieder allein traurig verletzt usw und braucht Jemanden also Arsch zum trösten. Und Tadaaaaaaa ist er wieder im Geschäft bzw im Bett bzw in ihr weil ich kann ja jetzt nichts mehr sagen weil ich ja jetzt wohl gemerkt haben sollte dass ich ihn nicht verliere. Also wenn sie jetzt wieder was miteinander anfangen dann darf ich meine Klappe halten. Diesmal darf er nichts von meinen Gefühlen meiner Eifersucht mitbekommen also muss ich besser spielen als das letzte Mal. Denn da hat er es mir immer immer angemerkt weil er mich so gut kennt. Ob er weiß dass er mich dazu zwingt? Damit er endlich mal sein Leben zumindest im Bett genießen kann. Wohl kaum und ich werde es ihm auch nicht sagen. Es kotzt mich immer noch an dass er jetzt so ehrlich zu mir ist. Wie kommt er auf die Idee dass es mir nicht weh tut wenn er davon erzählt wie schön es mit ihr war? Oder noch sein kann? Schon ein bisschen ironisch ist ja, dass sie ihn auch beruhigt von wegen dass man ja noch gar nicht weiß ob es was festes mit dem Kerl gibt oder nicht. Aber sie hat sich ja irgendwie anscheinend verguckt und deswegen bekommt er ja jetzt erst mal keinen Sex. Die Krönung: als ich gesagt habe, dass es sich ja alles so anhört als ob er sich in sie verliebt hat, meinte er: nein nein. Er hätte nur so gerne Sex mit ihr. Kotz kotz kotz kotz ... ihr Körper ist ja so schön nur ihr Gesicht nuja ... und bei mir eben andersherum also wären sie und ich als Liebhaberinnen für ihn ja gerade genau das was er braucht. Er könnte ja den Sex mit mir auch viel mehr genießen und sich drauf freuen wenn er auch mit ihr schlafen könnte. Pf was bin ich froh dass ich diese Woche meine Tage habe da kommt er wenigstens nicht mal auf die Idee mich zu verführen und ich komme nicht auf dumme Ideen ... ich würde gerne aufhören mit ihm zu schlafen. Es bringt mich in meinem Leben nicht weiter und gut und richtig fühlt es sich sowieso nicht mehr an. Klar er ist gut ich habs ihm beigebracht aber hm. Ohne Gefühle ist es ... nichts. Und die Leidenschaft hat jetzt nach über einem Jahr sowieso nachgelassen. Es ist eigentlich geplant dass ich morgen zu ihm fahre. Mein Freund in Dänemark, meine Eltern auf Verwandtschaftsbesuch und ich soll nicht allein sein etc auch wegen meiner Krankheit. Wo soll ich also hin? Zu ihm vor ein paar Wochen haben wir uns da noch drauf gefreut ... also eher ich. Er sich nie so richtig weil diese Woche schon geplant war als er es gerade mit ihr am Laufen hatte und die Vorstellung, dass ich von Mittwochs bis Samstag da bin und er sie nicht sehen kann für ihn wohl nicht gerade prickelnd war. Und um seine ganze Schizophrenie aufzuzeigen: Als er heute Nacht/in den frühen Morgenstunden von ihr zurück kam so wütend verletzt traurig einsam heulend und ich auf seine sms nicht antwortete obwohl ich mein Handy extra laut gelassen hatte falls er mich heute nach braucht hat er mir als er mit Vodka vor seinem pc saß das folgende Lied mit dem Kommentar "du bist mir so wichtig... du bist alles..." geschickt http://www.youtube.com/watch?v=0O1wqqvcE5g Wie kann er mich so sehr brauchen und doch so sauer sein? Ich werde versuchen die Antwort irgendwo in mir drin zu finden. Genauso wie die Antwort, wie das jetzt weitergehen soll und ob es das überhaupt kann. Kann ich ihn allein lassen aus seinem Leben verschwinden obwohl er sagt dass ich die wichtigste Stütze in seinem Leben bin?

30.8.11 11:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung